Ja zum energiegesetz!

photo_2021-11-12 13.30_edited.jpg
photo_2021-11-12 13.37.04.jpeg
photo_2021-11-12 13.32.56.jpeg

Öl- und Gasheizungen verursachen 40% der CO2-Emissionen im Kanton Zürich. Das sind Treibhausgase, die wir eigentlich ganz einfacher loswerden könnten: fossile Heizungen raus, erneuerbare Alternativen rein!

Genau das hat das Zürcher Energiegesetz zum Ziel, über welches wir am 28. November abstimmen. Es macht zur Vorschrift, was eigentlich schon lange Realität sein sollte: Öl- und fossile Gasheizungen sollen am Ende ihrer Lebenszeit durch erneuerbare Heizungen ersetzt werden. Heute sind wir noch weit davon entfernt.

Für die Dekarbonisierung des Kantons Zürich ist es enorm wichtig, dass wir diese Heizungen rauskriegen. Für ein Nein werben der HEV und die SVP mit einer Lügenkampagne. Deshalb hat der Klimastreik Zürich die Ja-Parole zum Energiegesetz beschlossen. Macht es uns gleich und stimmt am 28. November Ja!

Hier kommen wir zu dir: am Abstimmungssonntag zählen nur die abgegebenen Stimmen! Wir haben deshalb zwei Bitten an dich:

 

  • Nimm möglichst heute noch deine Stimmunterlagen hervor und füll sie aus. Im Kanton Zürich empfehlen wir ein Ja zum Energiegesetz!

  • Erinnere drei vergessliche Menschen in deinem Umfeld daran, das gleiche zu tun.

 

Danke! Unsere Kampagne findest du auf den sozialen Medien (Facebook, Instagram) und im Klimaraum hats bald auch noch Sticker! Wenn du noch mehr machen willst, kannst du @nicosigi auf Telegram eine Nachricht schicken!


Gemeinsam gewinnen wir diese Abstimmung. Bis bald!